Golf BurgKonradsheim

Golf BurgKonradsheim liegt nur 15 Minuten von Köln entfernt an den Autobahnen A1 und A 61: Abfahrt Erftstadt.

Der Golfclub ist bei sportlichen Golfern und auch Naturfreunden seit Jahren eine beliebte Golf-Destination. Dies aus gutem Grund: Der Erfstädter Golfclub  wurde mit dem DGV Prüfsiegel in Gold für Umwelt & Natur ausgezeichnet und hat im Ranking des Bundesverbandes Golfanlagen e.V. eine Spitzenstellung mit 5 Sternen. Diese Top-Bewertung wird täglich bei den Mitgliedern und Gastspielern unter erfolgreichen Beweis gestellt.

Golf BurgKonradsheim hat ein Alleinstellungsmerkmal im gesamten Kölner Umland: es sind die beiden völlig unterschiedlich 2 x 9 Spielbahnen.

Der Start beginnt auf einem typischen großzügigen amerikanischen Platz Layout mit breiten, übersichtlichen Fairways mit vielen Wasserhindernissen und einer extra langen Paar 5 Spielbahn zum Ende der ersten 9.

Dann beginnt, wie die Konradsheimer immer sagen, der Teil im alten Burg Park, der das Layout eines typischen Parkland Courses hat. Die 9 Spielbahnen schlängeln sich teils durch Jahrhundert alte Baumgruppen hindurch. Hier gilt es strategisch zu spielen. Wenn dann an der Signatur 18. Spielbahn, mit Blick auf den Namensgeber des Erftstädter Golfclubs die „Burg Konradsheim“, eine hoffentlich schöne Runde endet, wartet im Golfrestaurant, dem „Landhaus Konradsheim“ zur Entspannung und Stärkung der beliebte Pächter – Sascha Denz –  mit seiner Frische orientierten Brauhaus Küche und leckerem Kölsch oder guten Weinen auf seine Golfgäste.

 

Aktuelles Angebot für Neumitglieder (gültig bis 31.03.2020)

mitgliedschaft 2020

 

Anzahl Bahnen: 18
Driving Range: 30 Abschläge | 12 Überdacht
Stammvorgabe: WT 54 | WE 36

Greenfee

  • Montag / Dienstag bis Freitag

    45,- € - 65,- €
  • WE und Feiertage

    55,- € / 80,- €

Bildnachweis

  • GC BurgKonradsheim 2020: Peter Brügger
  • GC BurgKonradsheim 2020: Peter Brügger
  • GC BurgKonradsheim 2020: Peter Brügger
  • GC BurgKonradsheim 2020: Peter Brügger
  • GC BurgKonradsheim 2020: Peter Brügger